InnoCan Pharma – Interview Transkript mit Iris Bincovich-Part 1  

InnoCan Pharma – Interview Transkript mit Iris Bincovich-Part 1  

Innocan Pharma ist ein pharmazeutisch-technisches Unternehmen, das sich der Herausforderung der geringen Bioverfügbarkeit von Cannabinoiden stellt, indem es sich auf die Entwicklung mehrerer Plattformen zur Verabreichung von Medikamenten konzentriert. Es werden Plattformen zur Arzneimittelverabreichung entwickelt, die Cannabidol („CBD“) mit anderen pharmazeutischen Inhaltsstoffen kombinieren. InnoCan fokussiert sich außerdem auf die Entwicklung und den Verkauf von CBD-integrierten Arzneimitteln.

Anlass genug für uns, das Geschäftsmodell genauer zu beleuchten.

(Foto) Iris Boncovich, Geschäftsführerin

Das Video-Interview kann hier im Original eingesehen werden: https://www.youtube.com/watch?v=RkDQ4Z3fhBg

Bitte stellen Sie InnoCan Pharma und das Geschäftsmodell kurz vor?

Iris Bincovich: InnoCan Pharma ist ein pharmazeutisches Unternehmen, das einige zum Patent angemeldete Plattformen für die Arzneimittelverabreichung von Cannabinoiden entwickelt hat. InnoCan setzt sich dafür ein, die Wirksamkeit und Stärke von Cannabinoiden zu verbessern. Wir bei InnoCan haben drei Wachstumsstrategien. Zunächst besitzen wir eine injizierbare Cannabinoide Verabreichungsplattform, die sog. LPT. Unsere zweite Wachstumsstrategie ist eine mit Cannabinoiden geladene Exosom- Therapie. Zuletzt geht es bei uns um Themen, wie OTC und Kosmetikprodukte. Das Geschäftsmodell von InnoCan ist eine einzigartige Verabreichungsplattformen bereitzustellen, um die Bioverfügbarkeit von Cannabinoiden in verschiedenen Bereichen zu verbessern. Dafür verwenden wir unser einzigartiges zum Patent angemeldetes Portfolio. Außerdem ist es uns wichtig in einem Recht frühen Stadium der Entwicklung des Unternehmens unsere aktuellen Produkte zu präsentieren, sobald wir Machbarkeitsnachweise erreicht haben.

Welche Alleinstellungsmerkmale hat InnoCan?

Iris Bincovich: InnoCans Alleinstellungsmerkmale beruhen auf einem Zusammenwirken aus verschiedenen Aspekten. Ich würde gerne mit meinem Mitgründer und meinem Managementteam beginnen. Mein Team verfügt über ausgesprochen viele Erfahrungen im pharmazeutischen Bereich, sowie in der Wissenschaft. Unser kaufmännisches Management besteht aus dem Vorsitzenden Ron Mayron, der über eine umfassende globale Erfahrung in der pharmazeutischen Industrie verfügt. Zusätzlich war er zusammen mit Yoram Drucker, CEO von Teva Israel. Yoram Drucker ist ein israelischer Unternehmer und Experte für die Gründung erfolgreicher Start-ups. Er hat bereits einige Unternehmen gegründet, die an der Nasdaq notiert sind. Zusätzlich ist Nir Avram, der leitender Pharmazie-Wissenschaftler mit mehr als 30 Jahren Erfahrung Teil unseres Teams. Er arbeitete zuvor im Innovationsteam bei Perrigo. Zudem hält er mehrere Patente auf OTC-Anwendungen. Das ist in erster Linie mein Team. Machen wir weiter mit den wissenschaftlichen Beratern. Dazu gehört Richard Serbin, ein ehemaliger FDA Counsel. Daneben haben wir Izhar Shay, der ehemaliger Minister für Wissenschaft und Technologie in der neusten israelischen Regierung war. Außerdem sind zwei Professoren Teil unseres Teams. Professor Cheezy Barenholz von der hebräischen Universität in Jerusalem als geschäftsführender Herausgeber von Progress in Lipid Research. Er ist einer der wenigen Professoren weltweit, der eine Genehmigung für seine Entwicklung erhalten hat. Ich spreche hierbei von „Doxil“, einem Krebsmedikament gegen Brustkrebs, dessen Gründer er war. Derzeit wird die Entwicklung von Johnson&Johnson vermarktet. Es gibt 15 verschiedene Medikamente die auf Liposomen basieren und von der FDA zugelassen sind. Ich werde später erläutern, was unser Liposomenträger ist. Meiner Meinung sind die mitwirkenden Menschen das Wichtigste. Danach ist es maßgeblich, dass wir Erfolge erzielen. InnoCan gibt es jetzt seit vier Jahren, wir machen kontinuierlich Fortschritte und neue Entwicklungen. Dadurch erreichen wir Erfolge in all unseren drei Säulen. Gleichzeitig bleiben wir dabei transparent. Der letzte wichtige Aspekt ist, dass wir unsere Entwicklungen durch die wissenschaftliche Stützen nachweisen. Dadurch entsteht eine perfekte Kombination der Cannabinoide mit ihrem hohen Profil an Sicherheit und ihrer therapeutischen Wirksamkeit.

Möchten Sie über InnoCan Pharma oder über spannende Nebenwerte auf dem Laufenden gehalten werden? Dann schicken Sie einfach eine Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis „InnoCan Pharma“, schon sind Sie auf dem jeweiligen Verteiler. Oder besuchen Sie uns auf https://small-microcpa.eu

Über InnoCan Pharma

Innocan Pharma ist ein pharmazeutisch-technisches Unternehmen, das sich der Herausforderung der geringen Bioverfügbarkeit von Cannabinoiden stellt, indem es sich auf die Entwicklung mehrerer Plattformen zur Verabreichung von Medikamenten konzentriert. Es werden Plattformen zur Arzneimittelverabreichung entwickelt, die Cannabidol („CBD“) mit anderen pharmazeutischen Inhaltsstoffen kombinieren, sowie auf die Entwicklung und den Verkauf von CBD-integrierten Arzneimitteln.

Innocan Pharma nutzt bei der Einarbeitung von CBD in Produkte und deren Formulierung drei unterschiedliche Verfahren: 1. Die Erforschung und Entwicklung von mit CBD beladenen Exosomen („CLX“); 2. Die Erforschung und Entwicklung der Verwendung von mit CBD beladenen Liposomen; und 3. Die Kommerzialisierung und den Verkauf von Marken-CBD-integrierten pharmazeutischen und topischen Behandlungsprodukten.

Für die Übersetzung des im Original englischen Interviews wird keine Haftung übernommen. Sie können das englische Original-Interview hier abrufen: https://www.youtube.com/watch?v=N2pbIF0_4SU

Disclaimer/Risikohinweis

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung InnoCan Pharma vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

Dr. Reuter Investor Relations

Dr. Eva Reuter

Friedrich Ebert Anlage 35-37

60327 Frankfurt

+49 (0) 69 1532 5857

www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu