24.11.2022 Arcadia Minerals: Ohne Tantal keine Chipproduktion in der EU und den USA – Arcadia Minerals und eine Rohstoff-Nische, die auch für Nvidia, Apple und Co. wichtig ist

24.11.2022 Arcadia Minerals: Ohne Tantal keine Chipproduktion in der EU und den USA – Arcadia Minerals und eine Rohstoff-Nische, die auch für Nvidia, Apple und Co. wichtig ist

Der Beginn des Krieges in der Ukraine sorgte Ende Februar über Nacht für einen dramatischen Höhepunkt der ohnehin steigenden geopolitischen Spannungen. Seitdem ist auch der Rohstoffmarkt ein anderer. Die Angebotslage hat gelitten, die Lieferketten sind gestört. Besonders kritisch steht es um seltene Metalle, deren Verfügbarkeit begrenzt ist. Das gilt auch für Tantal, was gerade bei den aktuellen Krisen zum Problem wird. Der russische Angriffskrieg zeigte vor allem Deutschland, aber auch anderen Nationen, schmerzlich, wie sich eine Abhängigkeit von Ressourcen, Rohstoffen und Produkten ausdrücken kann. Daher wollen die USA und die EU eine heimische Chipproduktion ansiedeln.

Schon während der Corona-Pandemie wurde immer wieder deutlich, wie stark viele Länder auf der ganzen Welt von der Chipproduktion in China und Taiwan abhängig sind. Westliche Unternehmen gliedern die Fabrikation ihrer Chips vor allem an den Weltmarktführer TSMC nach Taiwan aus. Die Produktion in Europa und Nordamerika wurde arg vernachlässigt, was sich nun ändern soll. Und nun kommen wir zum Problem: Ohne Tantal keine Chips.

Das seltenste stabile Element des Sonnensystems wird bei der Produktion von kleinen Kondensatoren genutzt, welche mit einer hohen Kapazität auffallen. Tantal ist schwer und hart, aber enorm dehnbar, was den Rohstoff für Chips für Smartphones und PCs beinahe alternativlos macht. Europa und die USA brauchen daher einen zuverlässigen Zugriff auf Tantal, wenn die heimische Chipproduktion ausgebaut werden soll.

Tantal-Aktien rund um die Chipproduktion

Arcadia Minerals (ISIN: AU0000145815): Diesesdiversifizierte Explorationsunternehmen könnte dabei helfen, dass Tantal nach Europa und in die USA gelangt. Arcadia Minerals wurde erst im Jahr 2020 gegründet, hat allerdings schon einige hochspannende Rohstoff-Projekte im Portfolio stehen, welche sich in den Startlöchern befinden. Eines davon stellt das Swanson-Tantal-Projekt in Namibia dar. Ein enorm wertvolles Projekt, wenn man bedenkt, dass Tantal nur in wenigen Ländern abgebaut werden kann. Zuletzt ließ das australische Unternehmen Bohrungen durchführen, welche Mut machen. Philip le Roux, CEO von Arcadia Minerals, erklärte sogar, dass die Bohrergebnisse die eigenen Erwartungen bezüglich des Tantal-Projekts übertrafen. Sie weisen demnach auf eine mögliche Erweiterung der bestehenden Tagebau-Mineralressource hin. An der Börse können Investorinnen und Investoren an der Entwicklung von Arcadia Minerals teilhaben. Der Rohstoffexplorer ist in Australien und auch Deutschland handelbar.

Nvidia (ISIN: US67066G1040): Die Lage in China und Russland und die unsichere Entwicklung der Kryptowährungen machen Analysten sorgen, wenn es um Nvidia geht. Bernstein Research stufte den Hardware- und Software-Produzenten schon im Mai 2022 als „Outperformer“ ein. Langfristig bleiben die Perspektiven aber gut. Mit einer Chipproduktion in den USA könnten sie noch verbesswert werden.

Apple (ISIN: US0378331005): Selbiges gilt für Apple. Der Tech-Riese lässt seine Chips vor allem in Taiwan fertigen. Bernstein-Analyst Toni Sacconaghi rechnet 2023 mit einem Rückgang der iPhone-Umsätze von bis zu 4%. Er und andere Analysten positionieren sich bei Apple auch deswegen vorsichtig – bei allem Potenzial, das unbestritten da ist. Mit einer geringeren Abhängigkeit von China und Taiwan wäre dem US-Konzern womöglich geholfen.

iShares MSCI Global Semiconductors (ISIN: IE000I8KRLL9): Ein waschechter Halbleiter-ETF darf nicht fehlen, wenn es um Chipproduktion und Tantal geht. In diesem werden Unternehmen wie Intel (ISIN: US4581401001), Nvidia und ASML Holding (ISIN: NL0010273215) zusammengebracht.

Es könnte sich für Aktionäre lohnen, die Chipproduktion im Auge zu behalten

In vielen wirtschaftlichen und technologischen Bereichen gilt es für die EU und die USA, eine geringere Abhängigkeit zu schaffen. Durch eine Ankurbelung der heimischen Chipproduktion könnte das in einer der wichtigsten Branchen gelingen. Aktionäre sollten diese Entwicklung im Auge behalten – es könnte sich lohnen.

Quellen:

https://small-microcap.eu/13-09-2022-arcadia-minerals-chipproduktion-ausserhalb-asiens-ohne-tantal-geht-es-nicht/

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2022-03/55571793-mit-der-geplanten-tantal-produktion-zielt-arcadia-minerals-auf-eine-sehr-interessante-rohstoff-nische-ab-176.htm

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2022-09/57059294-bernstein-research-stuft-apple-inc-auf-neutral-322.htm

https://www.it-times.de/news/amd-applied-materials-asml-intel-lam-research-kla-nvidia-co-china-exportverbot-fuer-high-end-chips-trifft-alle-145318/?utm_source=finanznachrichten.de&utm_medium=CustomFeed

https://www.boerse.de/nachrichten/ANALYSE-FLASH-Bernstein-belaesst-nach-Zahlen-Nvidia-auf-Outperform/33829415

Möchten Sie regelmäßig zu Nebenwerten oder Arcadia Minerals informiert werden? Dann lassen Sie sich auf unseren Nebenwerte-Verteiler eintrage. Einfach eine Email an Eva Reuter e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Stichwort „Nebenwerte“ oder “Arcadia Minerals”.

Arcadia Minerals

ISIN: AU0000145815
WKN: A3C7FG
www.arcadiaminerals.global
Land: Australien / Namibia

Disclaimer/Risikohinweis

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Arcadia Minerals können auf der Seite: https://www.arcadiaminerals.global/investors/dashboard/ entnommen werden.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Arcadia Minerals vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Interessenkonflikte: Mit Arcadia Minerals existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Arcadia Minerals. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Arcadia Minerals können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

Dr. Reuter Investor Relations

Dr. Eva Reuter

Friedrich Ebert Anlage 35-37

60327 Frankfurt

+49 (0) 69 1532 5857

www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu